• Mai

    11

    2020
Halbfertigteile: Wenn’s schnell gehen muss!

Halbfertigteile: Wenn’s schnell gehen muss!

An die Oberflächenqualität der Betonbauteile sind im Modernen Wohnungsbau sehr hohe Anforderungen gestellt. Die Ausführungszeit ist trotzdem kurz zu halten. Daraus ergeben sich zwei konträre Eigenschaften: Qualität und Zeit. Zur Lösung dieser Anforderung lassen sich Halbfertigteile hervorragend nutzen. Aber: Worauf ist beim Einsatz von Halbfertigteilen zu achten?

Viele Varianten von Halbfertigteilen

Es gibt viele verschiedene Varianten von Fertigteilen. Im Wohnungsbau verbreitet sind insbesondere Hohlwand-Platten und Filigran-Deckenelemente. Halbfertigteile bestehen aus dünnen Betonschalen, die im Fertigteilwerk betoniert werden. Eine gute Planung der Vorfertigung sorgt für eine schnelle Bauzeit. Durch die werksmäßige Herstellung ist die Qualität dieser Platten gleichbleibend hoch. Auf der Baustelle übernehmen die Schalen die Funktion der Schalung. Die vorgefertigten Elemente werden angeliefert, aufgestellt und dann ausbetoniert. So entsteht ein massives Bauteil. Der sonst übliche Aufwand für das Ein- und Ausschalen entfällt nahezu ganz.

Bei der Anlieferung der Elemente ist insbesondere auf die Maßhaltigkeit zu achten. Ebenso achten die Monteure auf mögliche Transportschäden und Risse in der Betonschale. Jeder Bauleiter kann wohl ein Lied davon singen, wie es ist, wenn die Betonschalen während der Betonage platzen und der Beton sich seinen Weg durch das Gebäude sucht.

Statisch anspruchsvolle Halbfertigteile

Aus statischer Sicht ist die Rauhigkeit der Innenoberfläche wichtig. Hier entsteht der Verbund zum vor-Ort eingebrachten Transportbeton. Für einen guten Verbund sind die Kontaktflächen der Fertigteile vorzunässen.
Die Montagetrupps auf der Baustelle achten bei der Betonage darauf, dass der eingebrachte Beton unter den Fertigschalen herausquillt und so für eine statisch sichere Auflage sorgt. Wenn der Beton nicht herausqillt, ist die Ausführung zu beanstanden. Bauschaum darf zur “Abschalung” der Bauteilfugen nicht eingebracht werden. Auch wenn dies schnell geht und auf nahezu allen kleinen Baustellen beobachtet werden kann.

Die Bauüberwachung wird wichtiger

Insbesondere die hohe Baugeschwindigkeit ist für die meisten Eigenheimbauer ein großer Vorteil. Wenn das Bautempo sehr hoch ist, wird eine hervorragende Bauüberwachung nötig, um Schwächen möglichst bei der Entstehung zu erkennen und zu beheben.Gerne überwache ich mit Ihnen gemeinsam die Qualität auf Ihrer Baustelle. Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich doch einfach unverbindlich. Ich freue mich Sie und Ihr Projekt kennen zu lernen.
info@bauexperte-kienzle.de
Mobil: 0152 03385774

Bild: S. Kienzle

Meine Dienstleistungen als Bauberater und Baubegleiter erbringe ich für Sie in einem variablen Umkreis. Hierzu zählen unter anderem die Städte Nagold, Herrenberg sowie Tübingen. Auch Reutlingen, Stuttgart und der Landkreis PforzheimCalw zählen zu meinem Auftragsgebiet. Über Empfehlungen wickle ich inzwischen auch Aufträge im Kreis Rottweil ab. Wenn Sie mich empfehlen, vergrößert sich mein Einsatzgebiet auch gerne über die vorgenannten Regionen hinaus.

© Copyright 2020 Steffen Kienzle